Schönheiten :)

Sonntag, 21. Dezember 2014

Meine Haarroutine

Hallo,
heute möchte ich euch gerne meine Haaroutine und die Produkte, die ich nahezu täglich verwende, präsentieren. Detailfotos und weitere Infos, wie immer, nach einem Klick. Außerdem findet ihr am Ende des Beitrags auch die Auslosung des Handcreme Gewinnspiels.
 Zuerst möchte ich sagen, dass meine Haare schulterlang und glatt sind. Meine Naturhaarfarbe ist "erdbeerblond", also dunkelblond mit rötlichem Schimmer. Seit Sommer färbe ich meine Haare aber mit Strähnchenfarbe heller, mitlerweile färbe ich komplett mit der L'Oreal Préférence Coloration, über die ich euch bereits eine Review getippt habe. Sonst sind meine Haare pflegeleicht, weil ich sie nie föhne und regelmäßig meine Spitzen schneiden lasse.
Meine Haare reinige ich mit immer unterschiedlichen Shampoos, weil ich das Gefühl habe, dass meine Haare sich schnell an ein Produkt gewöhnen und dann die Pflege nicht mehr richtig aufnehmen. Ich teste mich durch die verschiedenen Düfte der Balea Shampoos und auch durch HighEnd Shampoos, die ich euch demnächst noch vorstellen werde. So ähnlich ergeht es mir auch bei Spülungen. Mein langjähriger Favorit, den ich bei Shampoo hingegen nicht habe, ist die Herbal Essences Farb Booster Spülung mit Rosenduft. Der wunderbare Duft bleibt bis zur nächsten Wäsche im Haar.
Von meinen L'Oreal Colorationen behalte ich immer den Pflegebalsam bzw. das Anti-Gelbstich Treatment, das bis zu sechs Haarwäschen reicht. Beide erhalten die Farbe und machen die strapazierte Haare weich und leicht kämmbar. 
Haarkuren besitze ich zusätzlich noch von SwissOPar und Dove, die ich noch näher testen möchte, um sie euch zu reviewen. Meine Lieblingskur von Trinity Haircare habe ich nämlich neulich geleert.
Gerade zu dieser Jahreszeit elektrisieren meine Haare und verlangen nach mehr Pflege. Deshalb trage ich ca. ein Mal die Woche nach der Haarwäsche einige Tropfen Haaröl auf. Das Monio de Tahiti Öl von Yves Rocher ist auch für die Haut geeignet. Ein Sprühstoß in die Spitzen reicht, denn sonst sehen die Haare nach dem Trocknen fettig aus.
Das Schwarzkopf Öl-Elixier wird ebenfalls sparsam in die Haare einmassiert. Eine ausführliche Review findet ihr hier.
Im Sommer oder bei zersausten Haaren verwende ich gerne etwas Sprühkur. 
 Von allen meinen Lockenstäben ist dieser hier der, den ich am häufigsten nutz, weil er einfach zu bedienen ist und für schnelle Ergebnisse sorgt. Er stammt aus der Rossmann Ideenwelt.
Für optimalen Hitzeschutz trage ich vorher den Got2be Schutzengel auf. Diese Flasche habe ich schon seit zwei Jahren, das spricht für Ergiebigkeit oder dafür, dass ich mir kaum die Haare locke. Ich schätze für beides ein bisschen ;).
Um meine Locken zu fixieren oder ungeliebten fliegenden Haaren entgegenzukämpfen, nutze ich Haarspray, das nicht klebt. In diesem Fall eines von Elnett de Luxe in der Reisegröße.
Mit beiden Produkten gehe ich sparsam um. Das Glanzspray von Friseur Klier lässt das Haar glänzen und sogar etwas glitzern. Kaufen könnt ihr es in jedem Klier Salon.

Das war meine individuelle Haarroutine. Ich hoffe, dass ich euch einige Anregungen geben konnte. Wie sieht eure Haarroutine (ungefähr) aus? ♥

Hier noch die Gewinnspielauslosung nach Rafflecopter:

Kommentare:

  1. Das ist ein schöner Post, solche Dinge lese ich immer sehr gern. Ich benutze nur wenige der Produkte. Das Haarspray mag ich recht gern, es duftet recht gut und verklebt meine Haare nicht so sehr. :)

    liebst Elisabeth-Amalie

    AntwortenLöschen
  2. das sind ja tolle produkte, einige nutze ich davon auch :)
    liebe gruesse!

    AntwortenLöschen

Beleidigungen gegen mich oder Dritte werden gelöscht. Das gleiche gilt für Spam. Lob, konstruktive Kritik und andere Anmerkungen nehme ich gerne an. Außerdem können Sie (könnt ihr) mich in den hier verlinkten sozialen Netzwerken kontaktieren.
Danke für Ihr (für euer) Verständnis ♥